Alle News zum Coronavirus
Luzern

Reiden LU - Kollision mit zwei Verletzten – Autobahn knapp 2 Stunden gesperrt

Zwei Verletzte bei Kollision in Reiden.
Zwei Verletzte bei Kollision in Reiden. (Bildquelle: Luzerner Polizei)

Beim Anschluss Reiden auf der Autobahn A2 kam es heute Mittag zu einem massiven Auffahrunfall. Zwei Personen mussten hospitalisiert werden. Der Verkehr musste für rund 1 ¾ Stunden von der Autobahn abgeleitet werden.

Am Mittwoch, 25. Januar 2023, fuhr kurz vor 12 Uhr mittags der Fahrer eines Sattelmotorfahrzeuges auf der Autobahn A2 in Fahrtrichtung Süden. Im Bereich des Autobahnanschlusses Reiden stellte er fest, dass sich der Verkehr vor ihm zu stauen begann, da der rechte Fahrstreifen wegen Unterhaltsarbeiten gesperrt war.

Er verlangsamte die Fahrt und beabsichtigte, auf den linken Fahrstreifen zu wechseln. Gelichzeitig fuhr ein Personenwagen hinter dem Sattelmotorfahrzeug und bremste ab. Ein weiteres nachfolgendes Auto konnte nicht rechtzeitig bremsen und prallte massiv ins Heck des Vorderfahrzeugs, wodurch dieses nach vorne gegen das Heck des Sattel-Aufliegers geschoben wurde.

Eine Person wurde erheblich, eine zweite leicht verletzt. Sie mussten durch den Rettungsdienst in Spitäler gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in der Höhe von rund 25'000 Franken.

Fast 2 Stunden lang, musste der Verkehr umgeleitet werden.
Fast 2 Stunden lang, musste der Verkehr umgeleitet werden. (Bildquelle: Luzerner Polizei)

Aufgrund des Unfalls musste die Autobahn A2 für rund 1 ¾ Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde in Reiden von der Autobahn abgeleitet. Die Umleitung wurde von den Feuerwehren Zofingen und Wiggertal eingerichtet.

Quelle: Luzerner Polizei