Alle News zum Coronavirus
Thurgau

Roggwil TG – Hecke in Brand geraten

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Kantonspolizei Thurgau)

Beim Unkrautvernichten mit einem Gasbrenner ist am Mittwochnachmittag in Roggwil eine Hecke in Brand geraten. Die Kantonspolizei Thurgau mahnt erneut zur Vorsicht.

Gegen 17:45 Uhr war eine 55-jährige Frau damit beschäftigt, auf einem Privatgrundstück beim Kirchweg Unkraut mit einem Gasbrenner zu vernichten. Dabei geriet die Thuja-Hecke auf einer Länge von einigen Metern in Brand. Das Feuer konnte noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr Roggwil durch die Frau selbst gelöscht werden. Der Sachschaden beträgt mehrere hundert Franken.

Die Kantonspolizei Thurgau warnt erneut vor dem Umgang mit Abflammgeräten in der Nähe von Gebäuden und Pflanzen. Insbesondere Nadelgehölze wie Thuja-Hecken können bei Trockenheit sofort in Brand geraten. Zur Sicherheit sollte bei Abflammarbeiten immer ein einsatzbereites Löschmittel, wie zum Beispiel ein Gartenschlauch, zur Verfügung stehen.

Quelle: Kapo TG