Alle News zum Coronavirus
Aargau

Schneisingen AG - Linienbus musste Vollbremsung einleiten – eine Person verletzt

In Schneisingen AG musste gestern ein Linienbus eine Vollbremsung einleiten. (Symbolbild)
In Schneisingen AG musste gestern ein Linienbus eine Vollbremsung einleiten. (Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei Aargau)

Ein unbekannter Lieferwagen überholte auf der Surbtalstrasse ein Bus und übersah dabei den entgegenkommenden Linienbus. Dieser musste, um eine Kollision zu verhindern, eine Vollbremsung einleiten. Eine Passagierin wurde dabei verletzt. Der Lieferwagenlenker wird gesucht.

Der Vorfall ereignete sich am Dienstag, 28. September 2021, kurz nach 18.30 Uhr, in Schneisingen. Ein 64- jähriger Busschauffeur fuhr von Tiefenwage in Richtung Schneisingen.

Kurz vor der Bushaltestelle 'Murzelen' kam ein weisser Lieferwagen auf seiner Strassenseite entgegen welcher kurz zuvor ein Überholmanöver durchführte. Um eine Kollision zu verhindern, leitete er umgehend eine Vollbremsung ein. Dabei stürzte eine 78-jährige Passagierin und verletzte sich. Diese musste sich in Spitalbehandlung begeben.

Die Kantonspolizei Aargau sucht nun den unbekannten Lieferwagen sowie dessen Lenker.

Quelle: Kapo AG