Alle News zum Coronavirus
Thurgau

Sirnach TG - Auffahrunfälle auf der Autobahn A1

Das Auto des 80-jährigen Mannes wurde im Heckbereich stark beschädigt.
Das Auto des 80-jährigen Mannes wurde im Heckbereich stark beschädigt. (Bildquelle: Kantonspolizei Thurgau)

Auf der Autobahn A1 kam es am Montagnachmittag bei Sirnach zu zwei Auffahrkollisionen mit insgesamt vier Autos. Zwei Personen mussten mit leichten Verletzungen ins Spital gebracht werden.

Kurz nach 14.30 Uhr war ein 25-jähriger Autofahrer auf der Normalspur in Richtung Zürich unterwegs. Aus noch ungeklärten Gründen fuhr er in das vorausfahrende Auto. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu und musste durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Der 80-jährige Fahrer im vorderen Fahrzeug wurde nicht verletzt.

Der 25-jährige Fahrer musste mit leichten Verletzungen ins Spital gebracht werden.
Der 25-jährige Fahrer musste mit leichten Verletzungen ins Spital gebracht werden. (Bildquelle: Kantonspolizei Thurgau)

Eine Autofahrerin war wenige Minuten später auf der Überholspur in Richtung Zürich unterwegs und musste wegen des Staus vor der Unfallstelle abbremsen. Nach bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau bemerkte dies ein nachfolgender 35-jähriger Autofahrer zu spät und verursachte ebenfalls eine Auffahrkollision. Die 37-jährige Frau musste mit leichten Verletzungen ins Spital gebracht werden.

Der Sachschaden beträgt Total mehrere zehntausend Franken. Während den Unfallaufnahmen kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Die Kantonspolizei Thurgau erinnert daran, dass der Sicherheitsabstand zu den vorausfahrenden Fahrzeugen eingehalten und die Aufmerksamkeit auf die Strasse gerichtet werden muss.

Quelle: Kantonspolizei Thurgau