Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

St. Gallen - Zwei verletzte Personen bei Wohnungsbrand

Wegen einem Wohnungsbrand heute in der Stadt St. Gallen mussten zwei Personen hospitalisiert werden.
Wegen einem Wohnungsbrand heute in der Stadt St. Gallen mussten zwei Personen hospitalisiert werden. (Bildquelle: Stadtpolizei St. Gallen)

Am Donnerstagnachmittag (20.10.2022) ist es an der Salisstrasse zu einem Wohnungsbrand gekommen. Zwei Personen mussten ins Spital eingeliefert werden. Es entstand Sachschaden in unbekannter Höhe.

Am heutigen Donnerstag um 13.45 Uhr meldete ein Mann einen Brand in seiner Wohnung an der Salisstrasse in St. Gallen. Aus noch unklaren Gründen fing ein Elektrogerät in einem Zimmer Feuer, wodurch es zu einer starken Rauchentwicklung kam.

Beim Mehrfamilienhaus wurde der automatische Feueralarm ausgelöst, worauf sich die Bewohnerinnen und Bewohner ins Freie begaben. Die Berufsfeuerwehr St.Gallen konnte das Feuer im Zimmer schnell löschen. Im Anschluss mussten sie die Wohnung lüften. Eine Frau und ein Mann aus der betroffenen Wohnung mussten durch die Rettungssanität mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital eingeliefert werden. Während rund einer Stunde war die Salisstrasse für den Verkehr gesperrt. Es entstand Sachschaden in unbekannter Höhe.

Die Strasse musste vorübergehend gesperrt werden.
Die Strasse musste vorübergehend gesperrt werden. (Bildquelle: Stadtpolizei St. Gallen)

Im Einsatz standen die Berufsfeuerwehr St.Gallen, die Rettung mit zwei Rettungswagen und einem Notarzt sowie die Stadt- und Kantonspolizei St.Gallen. Das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen wurde mit der Brandursachenermittlung beauftragt.

Quelle: Stadtpolizei St. Gallen