Alle News zum Coronavirus
Bern

Stadt Bern – Mann bei Auseinandersetzung unter Clubgästen schwer verletzt

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei Bern)

In der Nacht auf Sonntag ist es in Bern zu einer Auseinandersetzung unter mehreren Gästen eines Clubs gekommen. Polizeipatrouillen, die in der Nähe präventiv präsent waren, konnten die Konfliktsituation beruhigen. In der Folge zeigte sich, dass ein Mann eine schwere Stichverletzung aufwies. Er wurde umgehend durch die Polizistinnen und Polizisten medizinisch erstversorgt und mit der Ambulanz ins Spital gebracht. Zwei mutmasslich Beteiligte befinden sich aktuell in Haft. Weitere Ermittlungen laufen.

Am Sonntag, 10. April 2022, um zirka 3:30 Uhr, ist es in der Aarbergergasse in Bern zu einer Auseinandersetzung unter Gästen des Dreams-Clubs gekommen. Polizeipatrouillen, die in der Aarbergergasse präventiv präsent waren, wurden auf die Geschehnisse aufmerksam. Sie konnten mehrere Personen, die nach wie vor in einen Streit verwickelt waren, trennen und die Konfliktsituation so beruhigen. Kurz darauf zeigte ein Mann während der ersten Abklärungen vor Ort unvermittelt gesundheitliche Probleme, worauf die Einsatzkräfte feststellten, dass dieser eine schwere Stichverletzung aufwies. Umgehend wurde ihm erste Hilfe geleistet und ein Polizist legte unter anderem einen Wundverband an. Schliesslich brachte ein aufgebotenes Ambulanzteam den Verletzten ins Spital, wo festgestellt wurde, dass der Mann durch den Stich auch innere Verletzungen erlitten hatte. Er befindet sich gemäss jetzigem Kenntnisstand nicht in Lebensgefahr.

Drei Männer im Alter zwischen 18 und 27 Jahren, die mutmasslich in die Auseinandersetzung involviert gewesen waren, konnten vor Ort angehalten werden. Zwei von ihnen befinden sich aktuell in Haft, der dritte Mann wurde entlassen. Mehrere Auskunftspersonen wurden für Befragungen auf eine Wache gebracht.

Quelle: Kapo BE