Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Stadt St. Gallen – Ablenkung führt zu Selbstunfall

Ablenkung führt zu Selbstunfall
Ablenkung führt zu Selbstunfall (Bildquelle: Stadtpolizei St. Gallen)

Am Samstag (30.04.2022) kam es auf der Verzweigung Appenzeller Strasse/Biderstrasse zu einem Selbstunfall. Die Beifahrerin musste zur Kontrolle ins Spital. Es entstand mässiger Sachschaden.

Am Samstagabend, kurz nach 18:30 Uhr, kam es auf der Verzweigung Appenzeller Strasse/Biderstrasse zu einem Selbstunfall. Ein 20-jähriger Autofahrer, welcher auf der Appenzeller Strasse Richtung Herisau unterwegs war, wollte in die Biderstrasse abbiegen. Dabei war er gemäss eigenen Aussagen aufgrund einer Diskussion mit der 17-jährigen Beifahrerin derart abgelenkt, dass er die Kontrolle über das Fahrzeug verlor und mit einer Werbetafel kollidierte.

Ablenkung führt zu Selbstunfall
Ablenkung führt zu Selbstunfall (Bildquelle: Stadtpolizei St. Gallen)

Die 17-jährige, welche die Sicherheitsgurte nicht trug, musste zur Kontrolle mit dem Rettungswagen ins Spital. Sie hatte Glück und zog sich nur leichte Verletzungen zu. Es entstand mässiger Sachschaden. Das Unfallfahrzeug musste abgeschleppt werden.

Quelle: Stapo St. Gallen