Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Stadt St. Gallen - Mercedes AMG zu stark beschleunigt und verunfallt

Beschleunigung endet mit Unfall.
Beschleunigung endet mit Unfall. (Bildquelle: Stadtpolizei St. Gallen)

Am Sonntagmorgen (15.01.2023) beschleunigte ein Fahrzeuglenker sein Auto so stark, dass das Heck ausbrach und er die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Anschliessend kam es zur Kollision mit zwei parkierten Personenwagen. Ein Fussgänger wurde dabei ebenfalls touchiert und leicht verletzt.

Am Sonntagmorgen um 1 Uhr lenkte ein 26-jähriger Autofahrer seinen Wagen auf der Lämmlisbrunnenstrasse stadtauswärts. Nach einem kurzen Halt beschleunigte er sein Fahrzeug so stark, dass das Heck ausbrach und er die Kontrolle über den Mercedes AMG verlor.

Anschliessend kollidierte er mit einem parkierten Personenwagen. Dieser Personenwagen wurde durch die Wucht in ein weiteres parkiertes Auto geschoben, welches ebenfalls beschädigt wurde.

Ein Fussgänger wurde durch ein verschobenes Fahrzeug touchiert und am Arm leicht verletzt. Es entstand hoher Sachschaden. Zwei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Personenwagen des Unfallverursachers wurde zwecks Auswertung sichergestellt.

Ein Fussgänger wurde dabei verletzt.
Ein Fussgänger wurde dabei verletzt. (Bildquelle: Stadtpolizei St. Gallen)

Quelle: Stadtpolizei St. Gallen