Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Stadt St. Gallen - Auffahrkollision mit hohem Sachschaden

Beim Unfall gestern in St. Gallen ist Sachschaden entstanden.
Beim Unfall gestern in St. Gallen ist Sachschaden entstanden. (Bildquelle: Stadtpolizei St. Gallen)

Am Donnerstagnachmittag (25.03.2021) kam es an Zürcher Strasse zu einem Verkehrsunfall. Ein 59-jähriger Fahrzeuglenker brachte sein Auto vor dem Lichtsignal zum Stillstand. Ein darauffolgender 46-Jähriger konnte aufgrund zu geringen Abstandes nicht mehr früh genug bremsen. Es kam zu einer Auffahrkollision. Verletzt wurde niemand. Am Personenwagen entstand jedoch ein hoher Sachschaden.

Gestern Nachmittag um 13 Uhr wurden Einsatzkräfte der Stadtpolizei St.Gallen zu einem Verkehrsunfall an der Zürcher Strasse, Verzweigung Geissbergstrasse, gerufen. Ein 59-Jähriger fuhr auf der Zürcher Strasse stadteinwärts und hielt mit seinem Personenwagen vor dem Lichtsignal an.

Der darauffolgende 46-jährige Lenker einer Sattelschlepperkombination hatte zu wenig Abstand und konnte so, trotz Vollbremsung, nicht mehr rechtzeitig anhalten. Infolge dessen kam es zu einer Auffahrkollision. Dabei wurde niemand verletzt. Der Personenwagen musste jedoch abgeschleppt werden, da ein hoher Sachschaden entstanden war.