Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Stadt St. Gallen – Gasflasche gerät in Brand

Gasflasche eines Grills gerät in Brand
Gasflasche eines Grills gerät in Brand (Bildquelle: Stadtpolizei St. Gallen)

Am Mittwochabend (29.06.2022) kam es zu einem Brand eines Gasgrills an der Rehetobelstrasse. Grund war ein losgelöster Schlauch an der Gasflasche unterhalb des Grills. Nebst der Polizei war auch die Berufsfeuerwehr St. Gallen sowie die Rettung vor Ort. Beim Brand wurde niemand verletzt.

Am Mittwoch, kurz nach 20 Uhr, ging ein Anruf bei der Polizei ein, dass ein Grill auf einem Balkon an der Rehetobelstrasse brennt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte Grill noch immer und die Gasflasche war geöffnet. Der Schlauch an der Gasflasche löste sich aus unbekannten Gründen und die Flasche unter dem Grill fing Feuer. Das Feuer ging auf einen Stuhl über, welcher abbrannte. Der Brand konnte durch die Feuerwehr vollständig gelöscht und die Wohnung gelüftet werden. Beim Brand wurde niemand verletzt.

Sicherheit beim Grillieren
Ein sachgemässer Umgang mit Grillfeuer ist zwingend, um sich und andere nicht zu gefährden. Bei Gasgrillen sollten die Gasleitungen und der Anschluss des Druckreglers regelmässig überprüft werden. Leitungen oder Schläuche können dazu mit Seifenwasser eingeschmiert werden. Bilden sich Blasen weisen diese auf undichte Stellen hin. Druckregler und Schläuche sollten nach spätestens zehn Jahren ausgewechselt werden. Zudem sollte ein Grill im Betrieb nie unbeaufsichtigt sein.

Quelle: Stapo St. Gallen