Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Stadt St. Gallen – Motorradfahrer verletzt sich bei Selbstunfall

Motorradfahrer verletzt sich bei Selbstunfall in St. Gallen
Motorradfahrer verletzt sich bei Selbstunfall in St. Gallen (Bildquelle: Stadtpolizei St. Gallen)

Am Freitagnachmittag (01.07.2022) kam ein Motorradfahrer auf der Martinsbruggstrasse ins Schlingern. In der Folge kam er zu Fall. Dabei schlitterte er einige Meter dem Wiesbord und danach der Fahrbahn entlang. Der Motorradfahrer zog sich dabei eher leichte Verletzungen zu. Es entstand mittlerer Sachschaden.

Am Freitag, kurz vor halb 4 Uhr, fuhr ein 55-jähriger Mann mit seinem Motorrad auf der Martinsbruggstrasse stadtauswärts. Wie Hinterherfahrende beobachteten kam das Motorrad plötzlich, aus nicht erkennbarem Grund, ins Schlingern und kollidierte mit dem rechtsseitigen Wiesbord. In der Folge stürzte der Motorradfahrer und schlitterte dem Wiesbord und anschliessend der Fahrbahn entlang. Dabei zog er sich eher leichte Verletzungen an der Schulter und den Rippen zu. Er wurde mit der Rettung St.Gallen nach dem Kantonsspital verbracht. Das Motorrad wurde mit dem Abschleppdienst abtransportiert. Am Zweirad entstand mittlerer Sachschaden und am Wiesbord geringer Flurschaden.

Quelle: Stadtpolizei St. Gallen