Alle News zum Coronavirus
Zürich

Stadt Zürich - Mann im Streit mit Stichwaffe schwer verletzt

Gewalteskalation in der Stadt Zürich. (Symbolbild)
Gewalteskalation in der Stadt Zürich. (Symbolbild) (Bildquelle: Stadtpolizei Zürich)

Am frühen Donnerstagmorgen, 25. August 2022, kam es im Kreis 2 zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personen. Dabei wurde ein Mann mit einer Stichwaffe verletzt und musste hospitalisiert werden.

Kurz nach 4 Uhr ging bei der Stadtpolizei Zürich die Meldung über eine verletzte Person in Zürich Enge ein. Vor Ort trafen die Polizisten auf einen 31-jährigen Schweizer. Gemäss ersten Erkenntnissen kam es zuvor zu einem Streit in einer Wohnung zwischen einem Bewohner und einem ihm bekannten Besucher.

Dabei wurde der Besucher durch eine Stichwaffe schwer verletzt und musste durch die Einsatzkräfte medizinisch erstversorgt werden. Anschliessend wurde er durch die Sanität von Schutz & Rettung Zürich weiterbetreut und ins Spital gebracht. In diesem Zusammenhang nahm die Stadtpolizei Zürich einen 35-jährigen Tschechen fest und brachte ihn für weitere Abklärungen in eine Polizeiwache. Der Tathergang und die Hintergründe sind zurzeit noch unklar.

Für eine umfassende Spurensicherung wurden die Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich sowie das Institut für Rechtsmedizin Zürich aufgeboten. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Staatsanwaltschaft I für schwere Gewaltkriminalität und die Kantonspolizei Zürich geführt.

Quelle: Stadtpolizei Zürich