Alle News zum Coronavirus
Zug

Stadt Zug – Drogenhändler überführt und festgenommen

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Polizei)

Nachdem Einsatzkräfte einen Drogendeal beobachtet haben, konnten sie einen jungen Mann festnehmen. Dieser verkaufte seit rund einem Jahr Kokain und Marihuana.

Am Mittwoch (20. April 2022), kurz vor 20:30 Uhr, konnten Mitarbeiter der Zuger Polizei beim Bahnhof Zug beobachten, wie ein Mann in ein Auto stieg und mit dem Lenker etwas tauschte. Kurz darauf verliess der Mann das Fahrzeug wieder und entfernte sich in Richtung Bahnhof. Die Polizisten kontrollierten ihn daraufhin. Dabei kam ein Minigrip Kokain zum Vorschein. Der Mann gab an, das Kokain vorgängig beim Autolenker für den Eigenkonsum gekauft zu haben. Im Weiteren gab der Käufer an, in den letzten Monaten insgesamt 50 Gramm Kokain für 5'000 Franken bei dem Drogenhändler gekauft zu haben.

Der Autolenker konnte in der Folge durch die Zuger Polizei angehalten und festgenommen werden. Er zeigte sich geständig, im Verlauf des letzten Jahres eine grössere Menge Kokain und Marihuana verkauft zu haben. Die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug hat gegen den Beschuldigten entsprechend ein Verfahren wegen des Verdachts auf eine qualifizierte Widerhandlung gegen das Betäubungsmittelgesetz eröffnet.

Quelle: Kapo ZG