Alle News zum Coronavirus
Zürich

Stadt Zürich – Stadtpolizei löst illegales Glückspiel auf

(Bildquelle: fielperson (CC0))

Am frühen Sonntagmorgen, 6. Juni 2021, trafen Polizisten in einem Lokal im Kreis 11 auf eine illegale Pokerrunde und stellten über 8500 Franken sicher.

Aufgrund von Hinweisen führten Detektive der Verwaltungspolizei gemeinsam mit uniformierten Polizistinnen und Polizisten kurz nach Mitternacht eine Kontrolle in einem Lokal an der Gubelstrasse durch. Beim Eintreffen der Polizei hielten sich mehrere Personen in einem Raum auf und spielten eine widerrechtliche Variante des Pokers mit gewerblichem Charakter. Die Teilnehmenden wurden kontrolliert und befragt. Gesamthaft stellten die Polizisten über 8500 Franken sowie diverse Pokerutensilien sicher.

Zwei Personen, die mit der Organisation der widerrechtlichen Pokerrunde in Verbindung gebracht werden können, werden bei der eidgenössischen Spielbankenkommission angezeigt. Zudem wird gegen eine der beiden Organisatoren eine Verzeigung gegen das Gastgewerbegesetz in die Wege geleitet. Ausserdem wurden bei drei Personen Kleinmengen an Betäubungsmitteln sichergestellt.

In diesem Zusammenhang weist die Stadtpolizei Zürich darauf hin, dass ein Spielabend unter Freunden nur erlaubt ist, solange er keinen gewerblichen Charakter hat.