Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

St.Gallen – Schnellfahrer innerorts aus dem Verkehr gezogen

Mit 100 km/h innerorts unterwegs
Mit 100 km/h innerorts unterwegs (Bildquelle: Stadtpolizei St.Gallen)

Die Stadtpolizei St.Gallen stellte mittels semistationärer Geschwindigkeitsmessanlage an der Lukasstrasse während eines Wochenendes 95 Geschwindigkeitsübertretungen fest. Zwei Schnellfahrer wurden mit über 100 km/h bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h gemessen. Beide werden wegen grober Verletzung der Verkehrsregeln zur Anzeige gebracht.

Am letzten Februarwochenende erfasste eine semistationäre Geschwindigkeitsmessanlage der Stadtpolizei St.Gallen an der Lukasstrasse 95 Fahrzeuge, welche zu schnell unterwegs waren. Am Samstagabend kurz vor 18 Uhr fuhr ein 45-jähriger Lenker mit 102 km/h (netto 98 km/h) an der Messanlage vorbei.

Am Sonntagnachmittag kurz nach 16 Uhr erfasste die semistationäre Geschwindigkeitsanlage einen 20-jährigen Autofahrer mit 101 km/h (netto 97 km/h). Erlaubt ist an der Lukasstrasse eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Die beiden Schnellfahrer werden aufgrund grober Verletzung der Verkehrsregeln zur Anzeige gebracht.