Alle News zum Coronavirus
Graubünden

Sufers GR - Begegnung zwischen Wölfen und Touristen auf einer Alp

Oberhalb von Sufers GR gab es eine Begegnung zwischen Touristen und Wölfen. (Symbolbild)
Oberhalb von Sufers GR gab es eine Begegnung zwischen Touristen und Wölfen. (Symbolbild) (Bildquelle: christels (CC0))

Auf der Steileralp oberhalb von Sufers ist es am 27. August 2021 zu einer Begegnung zwischen Touristen und mehreren Wölfen gekommen. Dabei näherten sich diese den Wanderern auf kurze Distanz.

Bei einer Wanderung auf der Steileralp oberhalb von Sufers ist es zu einer Begegnung zwischen einer Wandergesellschaft und zwei erwachsenen Wölfen gekommen. Dabei näherten sich die beiden Tiere den Touristen kurzzeitig bis auf etwa zehn Meter. Kurze Zeit später trafen die Wanderer auf vier weitere Wölfe. Dabei dürfte es sich um Welpen gehandelt haben.

Die Jungtiere folgten der Wandergruppe und wendeten sich erst nach wiederholten Bemühungen, sie zu vertreiben, von den Wanderern ab und den adulten Wölfen zu. Die Wölfe blieben allerdings noch während längerer Zeit im Blickfeld der Touristen. Bei den angetroffenen Tieren wird es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um Tiere des Beverinrudels gehandelt haben.

Verhaltensregeln bei Begegnung mit Wölfen

Wölfe, die in freier Wildbahn aufwachsen und dort leben, sind nicht grundsätzlich gefährlich und meiden meist den Kontakt zu Menschen. Gefährlich kann es werden, wenn sich Wölfe an den Menschen gewöhnen und seine Anwesenheit gar mit Futter in Verbindung bringen. Bei Begegnungen mit einem Wolf sollte man sich entsprechend den Empfehlungen des Amts für Jagd und Fischerei verhalten.