Alle News zum Coronavirus
Bern

Thun BE – Rollerlenker bei Kollision verletzt

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei Bern)

Am Mittwochmorgen hat sich in Thun eine Kollision zwischen einem Roller und einem Auto ereignet. Der verletzte Rollerlenker wurde mit einer Ambulanz ins Spital gebracht. Es kam zu Rückstau.

Am Mittwoch, 19. Mai 2021, kurz vor 6.00 Uhr, ging bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, dass sich gerade ein Unfall zwischen einem Auto und einem Roller auf der Aarestrasse in Thun ereignet habe. Gemäss aktuellen Erkenntnissen war eine Autolenkerin vom Maulbeerkreisel herkommend in Richtung Guisanplatzkreisel unterwegs gewesen und beabsichtigte links in den Malerweg einzubiegen. In der Folge kam es zwischen dem Auto und einem aus entgegengesetzter Richtung fahrenden Roller zur Kollision.

Der 45-jährige Rollerlenker wurde beim Unfall verletzt. Nach der Erstversorgung vor Ort durch eine Ersthelferin sowie dem umgehend ausgerückten Ambulanzteam wurde der Mann mit einer Ambulanz ins Spital gebracht.

Der Verkehr auf der Aarestrasse wurde für mehrere Stunden wechselseitig geführt. Der entsprechende Strassenabschnitt musste zudem während der Arbeiten des Unfalltechnischen Dienstes der Kantonspolizei Bern zwischenzeitlich ganz gesperrt werden. Es kam zu entsprechendem Rückstau. Ermittlungen zur Klärung der Umstände und des Unfallhergangs wurden aufgenommen.