Alle News zum Coronavirus
Bern

Trubschachen BE – Bahnverkehr nach Kollision unterbrochen

Bahnverkehr nach Kollision in Trubschachen BE unterbrochen
Bahnverkehr nach Kollision in Trubschachen BE unterbrochen (Bildquelle: Kantonspolizei Bern)

Am Mittwochabend ist in Trubschachen ein Auto von einem Zug erfasst worden. Der Autolenker wurde dabei leicht verletzt und mit der Ambulanz ins Spital gebracht. 56 Zugpassagiere wurden evakuiert und mittels Ersatzbussen weitertransportiert. Der Bahnverkehr war während mehreren Stunden unterbrochen.

Die Meldung, dass in Trubschachen ein Zug mit einem Auto kollidiert sei, ging bei der Kantonspolizei Bern am Mittwoch, 1. Juni 2022, kurz nach 17.15 Uhr, ein. Gemäss aktuellen Erkenntnissen war ein Auto im Begriff, den Bahnübergang Steinbachbrücke in Richtung Steinbach zu überqueren, als es aus noch zu klärenden Gründen zur Kollision mit einem aus Trubschachen herkommenden Zug kam. Das Fahrzeug wurde durch den Zug mehrere Meter weitergeschoben, ehe es neben den Geleisen zum Stillstand kam.

Bahnverkehr nach Kollision in Trubschachen BE unterbrochen
Bahnverkehr nach Kollision in Trubschachen BE unterbrochen (Bildquelle: Kantonspolizei Bern)

Der Autolenker wurde beim Unfall leicht verletzt und zuerst von Drittpersonen betreut. Anschliessend wurde er durch ein Ambulanzteam ins Spital gebracht.

Die 56 sich im Zug befindenden Passagiere blieben unverletzt. Sie wurden evakuiert und mit Ersatzbussen weitertransportiert. Der Bahnverkehr war für mehrere Stunden unterbrochen – Ersatzbusse wurden eingesetzt. Die Feuerwehr Trub-Trubschachen stand für die Sperrung des Bahnüberganges Steinbach sowie der betroffenen Strassen im Einsatz. Zur Klärung des Unfallhergangs wurden Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Kapo BE