Alle News zum Coronavirus
Graubünden

Tujetsch GR – Auto stürzt einen steilen Abhang hinunter

Auto stürzt einen steilen Abhang hinunter in Tujetsch
Auto stürzt einen steilen Abhang hinunter in Tujetsch (Bildquelle: Kantonspolizei Graubünden)

Am Pfingstmontagmittag ist auf der Oberalpstrasse in Tujetsch ein Auto ein steil abfallendes Wiesland hinuntergestürzt. Der Fahrzeuglenker erlitt dabei leichte Verletzungen.

Am Montag kurz vor 12:15 Uhr fuhr der 25-jährige im Kanton Tessin wohnhafte Autolenker alleine auf der Oberalpstrasse vom Oberalppass kommend in Richtung Sedrun. In der Linkskurve bei der Örtlichkeit Mises geriet das Fahrzeug aus noch ungeklärten Gründen über den talseitigen Fahrbahnrand hinaus. Das Fahrzeug fuhr geradeaus über den Kiesstreifen und weiter durch Wiesland wo es nach rund 20 Meter aufgrund der Geländekante abhob und in die darunterliegenden Erlenstauden stürzte. Sich mehrfach überschlagend rollte das Fahrzeug weiter den Hang hinunter wo es rund 80 Meter unterhalb der Fahrbahn wieder auf den Räder stehend total beschädigt zum Stillstand kam.

Der Lenker konnte das Fahrzeug selbständig verlassen und erlitt nur leichte Verletzungen. Unter Mithilfe der ausgerückten Strassenrettung vom Feuerwehrstützpunkt Sursassiala wurde der Verletzte nach einer notfallmedizinischen Versorgung durch die Rega aus dem schlecht zugänglichen Gebiet geboren und umgehend ins Kantonsspital Graubünden nach Chur überflogen. Kurzzeitig musste die Oberalpstrasse in beiden Richtungen gesperrt werden.

Während den weiteren Bergungs-/ und Aufräumarbeiten wurde der Verkehr wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Das total beschädigte Fahrzeug war nicht mehr fahrbar und musste in einer aufwändigen Aktion durch den Abschleppdienst geborgen werden. Die Kantonspolizei Graubünden ermittelt die genauen Umstände, die zu diesem Verkehrsunfall geführt haben.

Quelle: Kapo GR