Alle News zum Coronavirus
Wallis

Verbier VS - 33-Jährige Frau verunfallt beim Schlitteln tödlich

Eine 33-jährige Frau ist beim Schlitteln in Verbier VS tödlich verunfallt.
Eine 33-jährige Frau ist beim Schlitteln in Verbier VS tödlich verunfallt. (Bildquelle: Kantonspolizei Wallis)

Am Samstag, 5. März 2022 kurz vor Mitternacht, kollidierte eine 33-jährige Frau mit Wohnsitz in der Schweiz mit dem Schlitten - im Skigebiet von Verbier - gegen ein abgestelltes Pistenfahrzeug.

Sie erlag am Montag, 7. März 2022 im Spital von Sitten ihren schweren Verletzungen.

Wallis: Sicheres Schlitteln

Schlitteln gilt als unkomplizierter Wintersport. Doch die Risiken werden oft unterschätzt. In der Schweiz werden zwischen 6500 – 7000 Personen jährlich durch Stürze oder Zusammenstösse mit Schlitten verletzt, oder ziehen sich sogar tödliche Verletzungen zu.

Damit eine Schlittenfahrt nicht tragisch endet, lohnt es sich vor der Fahrt die wichtigsten Sicherheitstipps der verschiedenen Unfallberatungsstellen zu beachten:

  • Winterjacke, Schneehose und Handschuhe gelten als unerlässlich
  • Schneesporthelm tragen
  • Hohe, feste Schuhe mit gutem Profil tragen
  • Zusätzliche Bremshilfen verstärken besonders bei eisigen Verhältnissen die Wirkung.
  • Auf die Geschwindigkeit achten und das eigene Fahrkönnen nicht überschätzen
  • Nur auf markierten, hindernisfreien Schlittelwegen schlitteln
  • Am Samstag, 5. März 2022 kurz vor Mitternacht, kollidierte eine 33-jährige Frau mit Wohnsitz in der Schweiz mit dem Schlitten - im Skigebiet von Verbier - gegen ein abgestelltes Pistenfahrzeug. Sie erlag am Montag, 7. März 2022 im Spital von Sitten ihren schweren Verletzungen.