Alle News zum Coronavirus
Fribourg

Verkehrsunfall in St-Martin FR - Ausweichmanöver von Familienvater um Frontalkollision zu vermeiden - drei Verletzte!

Familienvater muss in St-Martin im Kanton Freiburg einem anderen Auto ausweichen und verunfallt. (Symbolbild)
Familienvater muss in St-Martin im Kanton Freiburg einem anderen Auto ausweichen und verunfallt. (Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei Freiburg)

Gestern Nachmittag musste ein Fahrzeuglenker, der mit seinem Auto von St-Martin in Richtung Oron-la-Ville unterwegs war, einem Fahrzeug ausweichen, das mitten auf der Strasse auftauchte. Er kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Gebäude. Drei Personen wurden verletzt. Ein Zeugenaufruf wurde von der Polizei veröffentlicht!

Gestern Nachmittag, Sonntag, 31. Juli 2022 gegen 15.30 Uhr, fuhr eine im Kanton Waadt wohnhafte Familie mit ihrem Auto durch St-Martin in Richtung Oron-la-Ville. Aufgrund eines entgegenkommenden Fahrzeugs in der Mitte der Strasse musste der 35-jährige Familienvater, um eine Frontalkollision zu vermeiden, dem entgegenkommenden Auto ausweichen. Infolge dieses Manövers kam er von der Fahrbahn ab, fuhr die Böschung hinunter und krachte gegen die Wand des zum Zeitpunkt des Geschehens unbewohnten Turnhallengebäudes.

Drei der vier Insassen wurden bei dem Unfall verletzt; die Eltern, darunter die 29-jährige Mutter und ein vierjähriges Kind. Die Frau wurde durch die Ambulanz in ein Krankenhaus gebracht. Der Vater und sein Sohn werden zu einem späteren Zeitpunkt einen Arzt aufsuchen. Das zweite Kind im Alter von 2 Jahren blieb unverletzt.

Das Fahrzeug wurde abgeschleppt. Die Höhe des Sachschadens am Gebäude konnte nicht bestimmt werden.

Quelle: Kantonspolizei Freiburg