Alle News zum Coronavirus
Wallis

Wallis - Raser mit 201 km/h auf der A9 geblitzt

120 Fahrzeuge mit überhöhter Geschwindigkeit in Wallis gemessen (Symbolbild)
120 Fahrzeuge mit überhöhter Geschwindigkeit in Wallis gemessen (Symbolbild) (Bildquelle: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen)

Am Samstag, 17. Juli 2021, führte die Kantonspolizei auf der A9 eine Geschwindigkeitskontrolle mit einem stationären Radargerät durch. Innerhalb von 90 Minuten wurden 120 Fahrzeuge mit überhöhter Geschwindigkeit gemessen, darunter ein Personenwagen mit 201 km/h.

Am Samstagabend führte die Kantonspolizei auf der Autobahn A9 – Höhe Granges- eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Dabei sind zwischen 19:00 und 20:30 insgesamt 854 fahrzeuge gemessen worden, wobei 120 zu schnell unterwegs waren.

Ein Personenwagen wurde mit 201 km/h (brutto) anstatt der erlaubten 120 km/h gemessen. Nach der Lenkerermittlung wurde ein 31-jähriger Mazedonier mit einer Bussenkaution von chf 1'600.00 belegt. Er erhielt zudem ein Fahrverbot für die schweiz. Die Polizei verzeigte ihn an die Dienststelle für Strassenverkehr und Schifffahrt (DSUS).

Die Kantonspolizei erinnert daran, dass Geschwindigkeitsüberschreitungen eine der Hauptursachen für Verkehrsunfälle sind. Um die Sicherheit auf dem gesamten Walliser Strassennetz zu gewährleisten, verstärkt die Polizei die Geschwindigkeitskontrollen während der Sommermonate.