Alle News zum Coronavirus
Kantone

Warnung vom BFU – Sicherheitswarnung von PIEPS zu Lawinenverschütteten-Suchgeräten der DSP-Serie!

Sicherheitswarnung von PIEPS zu Lawinenverschütteten-Suchgeräten der DSP-Serie!
Sicherheitswarnung von PIEPS zu Lawinenverschütteten-Suchgeräten der DSP-Serie!

In Zusammenarbeit mit der BFU, Beratungsstelle für Unfallverhütung, informiert PIEPS über ein mögliches Sicherheitsproblem der Lawinenverschütteten-Suchgeräte DSP SPORT, DSP PRO und DSP PRO ICE. Betroffene Konsumentinnen und Konsumenten erhalten kostenlos ein neues Hartschalen-Tragesystem.

Warnung vom BFU

Welche Gefahr geht von den betroffenen Produkten aus?

Hintergrund der vorliegenden Sicherheitswarnung sind zwei Lawinenunfälle im Jahr 2017 und im Frühjahr 2020, bei denen das PIEPS DSP verwendet wurde.

Obwohl Schiebeschalter und Verriegelungsmechanismus alle geltenden Sicherheitsstandards erfüllen, hat sich PIEPS dazu entschieden, das im Lieferumfang der betroffenen Suchgeräte enthaltenen Tragesystem aus Neopren mit einem neuen, verbesserten Hartschalen-Tragesystem zu ersetzen.

Die Konstruktion des neuen Hartschalen-Tragesystems sorgt für zusätzliche Sicherheit und gewährleistet, dass die Geräte vor der Verwendung in den «Sendemodus» eingestellt sind und während des Gebrauchs im «Sendemodus» gesperrt bleiben.

Welche Produkte sind betroffen?

Folgende Lawinenverschütteten-Suchgeräte der Marke «PIEPS» sind betroffen (vgl. beiliegendes Bild der betroffenen Produkte):

  • DSP PRO
  • DSP PRO ICE
  • DSP SPORT

Was sollen betroffene Konsumentinnen und Konsumenten tun?

Konsumentinnen und Konsumenten, die eine Lawinenverschütteten-Suchgerät DSP PRO, DSP PRO ICE oder DSP SPORT der Marke «PIEPS» besitzen, sind aufgefordert, dieses ab sofort nicht mehr zu verwenden, bis sie das neue Hartschalen-Tragesystem erhalten haben.

Das neue, verbesserte Hartschalen-Tragesystem können sie unter folgendem Link anfordern: https://www.pieps.com/dsp.