Alle News zum Coronavirus
Aargau

Wegenstetten AG - Zwei Führerausweise auf der Stelle abgenommen

In Wegenstetten AG mussten zwei Fahrzeughalter den Führerschein abgeben. (Symbolbild)
In Wegenstetten AG mussten zwei Fahrzeughalter den Führerschein abgeben. (Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei Aargau)

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle mass die Kantonspolizei gestern bei Wegenstetten zwei Lenker, die so schnell fuhren, dass sie den Führerausweis auf der Stelle abgeben mussten.

Mit einem Lasermessgerät führte die Kantonspolizei Aargau am Donnerstagnachmittag, 24. Februar 2022, auf der Hauptstrasse zwischen Wegenstetten und der Kantonsgrenze zum Baselbiet eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Auf dieser Ausserortsstrecke gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h.

Mit 130 km/h am schnellsten unterwegs war ein 58-jähriger Motorradfahrer. Die Kantonspolizei verzeigte ihn vor Ort und nahm ihm den Führerausweis ab. Gleich erging es einem 57-jährigen Automobilisten, der mit 125 km/h gemessen worden war.

Einstweilen weiterfahren durften ein Automobilist und ein Motorradfahrer, die mit 114 und 118 km/h ebenfalls viel zu schnell waren. Auch ihnen droht der Führerausweisentzug durch das Strassenverkehrsamt.

Quelle: Kantonspolizei Aargau