Alle News zum Coronavirus
Bern

Wiedlisbach BE – Hanf-Indooranlage ausgehoben – 4 Personen angehalten

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: herbalhemp (CC0))

Die Kantonspolizei Bern hat am Mittwoch in Wiedlisbach eine Hanf-Indooranlage ausgehoben. Insgesamt wurden rund 45 Kilogramm getrocknetes Marihuana sichergestellt. Drei Männer und eine Frau wurden angehalten. Weitere Ermittlungen sind im Gang.

Am Mittwoch, 10. August 2022, hat die Kantonspolizei Bern in Wiedlisbach eine Hanf-Indooranlage ausgehoben. Gestützt auf Hinweise aus der Bevölkerung hatte sich der konkrete Verdacht ergeben, dass in einem Geschäftsgebäude an der Gartenstrasse eine widerrechtliche Hanfanlage betrieben wurde.

Im Rahmen einer durch die Staatsanwaltschaft Emmental-Oberaargau verfügten Hausdurchsuchung wurden in einem Lagerraum im Obergeschoss rund 45 Kilogramm getrocknetes, konsumfertiges Marihuana aufgefunden. Zudem konnten rund 2'700 mit Erde befüllte Pflanzentöpfe sowie diverse Geräte für den Hanfanbau sichergestellt werden. Die Räumlichkeiten wurden in der Folge polizeilich versiegelt und das Marihuana und die Gerätschaften werden der Vernichtung zugeführt.

Vor Ort wurden zwei Männer und eine Frau angehalten und für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht. Der mutmassliche Betreiber der Anlage, ein 25-jähriger Mann, konnte im Rahmen der weiteren Ermittlungen identifiziert werden Er zeigte sich bei der Einvernahme geständig, die Indoor-Hanfanlage betrieben und mit dem Marihuana gehandelt zu haben. Er sowie die zwei Männer und die Frau im Alter zwischen 23 und 52 Jahren, werden sich nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen vor der Justiz wegen Wiederhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen. Unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft Emmental-Oberaargau sind weitere Ermittlungen im Gange.

Quelle: Kapo BE