Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Wil SG – Brutaler Angriff auf Jugendlichen

Symbolbild – Festnahme
Symbolbild – Festnahme (Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen)

Am Donnerstag (26.05.2022), um 03:10 Uhr, sind die Kantonspolizei St. Gallen und der Rettungsdienst wegen einer verletzten Person an die Hubstrasse gerufen worden. Ein 17-jähriger Schweizer musste mit Gesichtsverletzungen ins Spital gebracht werden. Grund für die Verletzungen sind Schläge im Zuge einer vorausgegangenen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Ein 26-jähriger Schweizer wurde festgenommen. Ein weiterer mutmasslicher Täter ist flüchtig. Die Kantonspolizei St. Gallen sucht Zeugen.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen befand sich eine Gruppe Jugendlicher, darunter der 17-Jährige, beim Velounterstand südlich des Bahnhof Wil. Der 26-jährige Schweizer und eine bislang unbekannte Person gingen auf die Gruppe zu, worauf es zu gegenseitigen Provokationen kam. Im Zuge dieser Provokationen dürfte der 17-Jährige vom 26-Jährigen und der unbekannten Person geschlagen worden sein. Daraufhin trennten sich die Gruppen vorerst, trafen aber im Bereich der Hubstrasse nochmals aufeinander, wo der 17-Jährige vom Unbekannten ins Gesicht geschlagen wurde. Der Jugendliche ging zu Boden und blieb verletzt liegen.

Er erlitt mehrfache Brüche im Gesichtsbereich. Der aufgebotene Rettungsdienst brachte ihn ins Spital. Die eintreffenden Polizeikräfte konnten nach ersten Abklärungen den 26-jährigen Schweizer antreffen und ihn festnehmen. Die zweite Person hatte sich vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte entfernt.

Quelle: Kapo SG