Alle News zum Coronavirus
Zürich

Winterthur ZH - Fünf Verletzte bei vier Unfällen an einem Tag

In Winterthur ZH gab es gestern vier Unfälle. (Symbolbild)
In Winterthur ZH gab es gestern vier Unfälle. (Symbolbild) (Bildquelle: Stadtpolizei Winterthur)

Am Donnerstag, 26. August 2021, verletzten sich in Winterthur bei vier Unfällen zwei Velofahrende, ein Motorradlenker, ein E-Bike-Lenker sowie der Beifahrer in einem Auto. Die Stadtpolizei Winterthur hat entsprechende Unfallermittlungen aufgenommen.

Kurz vor 11.20 Uhr fuhr eine 72-jährige Frau durch die St. Gallerstrasse Richtung Innenstadt. Als sie rechts in die Geiselweidstrasse abbiegen wollte, übersah sie einen, in die gleiche Richtung fahrenden, E-Bike-Lenker und es kam zur Kollision. Der 55-jährige Velofahrer musste mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Zwei Stunden später kam es beim Salzhausplatz zu einer Kollision zwischen zwei Velofahrern. Ein 51-jähriger Mann wollte auf dem dortigen Veloweg einen anderen Fahrradlenker überholen. Dabei übersah er eine 32-jährige Velolenkerin auf der Gegenfahrbahn und es kam zu Frontalkollision. Beide Unfallbeteiligten verletzten sich dabei. Die Frau konnte vor Ort verarztet werden, der Mann musste mit einer Kopfverletzung ins Spital gebracht werden.

Kurz vor 17.00 Uhr kam es an der Unteren Vogelsangstrasse in Richtung Autobahneinfahrt Töss zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Autos. Ein 40-jähriger Mann fuhr mit seinem Auto auf den Personenwagen eines 36-jährigen auf. Der Beifahrer im vorderen Fahrzeug, ein 43-jähriger Mann, zog sich dabei eine Nackenverletzung zu. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Eine Stunde später, also kurz vor 18.00 Uhr, kam es zum letzten Verkehrsunfall mit Körperverletzung dieses Tages. Eine 63-jährige Autolenkerin fuhr durch die Tösstalstrasse stadteinwärts. Hinter ihr fuhr ein 30-jähriger Motorradfahrer. Die Frau wollte links in die Neubrechtenstrasse abbiegen. Im gleichen Moment setzte der Motorradfahrer zum Überholen an und es kam zu Kollision. Der Motorradlenker musste mit leichten Verletzungen ins Spital gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von einigend tausend Franken. Ein Atemalkoholtest bei der Autolenkerin fiel positiv aus, der Motorradlenker war nüchtern.

In allen vier Fällen hat die Stadtpolizei Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen und entsprechende Verfahren eingeleitet.

Stapo Winterthur