Alle News zum Coronavirus
Thurgau

Winterthur ZH - Illegaler Spielclub bei Kontrolle ausgehoben

In Winterthur ZH wurde gestern ein illegaler Spielclub ausgehoben.
In Winterthur ZH wurde gestern ein illegaler Spielclub ausgehoben. (Bildquelle: Stadtpolizei Winterthur)

Am Montagabend, 23. März 2021, musste in Winterthur Seen eine illegale Veranstaltung in einem Restaurant aufgelöst werden. Es besteht der Verdacht, dass in den Räumlichkeiten illegales Glücksspiel betrieben wurde. Ein Corona-Schutzkonzept war nicht vorhanden.

Polizeiliche Ermittlungen führten die Stadtpolizei Winterthur zu einem Restaurant in Winterthur Seen, dessen Betreiberin im Verdacht steht, im Lokal eine illegale Veranstaltung durchgeführt sowie Gäste bewirtet zu haben.

Bei einer Kontrolle durch diverse Funktionäre der Stadtpolizei Winterthur am späten Montagabend konnten in den Räumlichkeiten des Restaurants 17 Männer aus Nordmazedonien, der Türkei, dem Kosovo und der Schweiz angehalten und kontrolliert werden. Diese stehen unter Verdacht, illegales Glücksspiel betrieben zu haben. Weiter wurde im Lokal verbotenerweise geraucht und es wurden keine COVID19-Massnahmen eingehalten. Die Veranstaltung wurde durch die Stadtpolizei per sofort aufgelöst.

Die Wirtin wurde in den vergangenen Monaten bereits mehrfach gebüsst und zur Anzeige gebracht wegen Verstössen in Zusammenhang mit der Gastwirtschaftsführung und Corona-Massnahmen. Auch in diesem Falle wird die Wirtin verzeigt. Zusätzlich werden verwaltungsrechtliche Massnahmen geprüft.