Alle News zum Coronavirus
Zürich

Winterthur ZH - Mann bei Auseinandersetzung verletzt - 21-Jähriger verhaftet

In Winterthur im Kanton Zürich kam es letzte Nacht zu einer gewaltätigen Auseinandersetung. (Symbolbild)
In Winterthur im Kanton Zürich kam es letzte Nacht zu einer gewaltätigen Auseinandersetung. (Symbolbild) (Bildquelle: Stadtpolizei Winterthur)

Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern ist am Montagmorgen (1.8.2022) beim Hauptbahnhof in Winterthur ein Mann mittelschwer verletzt worden. Eine Person wurde verhaftet.

Kurz vor 4 Uhr kam es beim Stadttor am Hauptbahnhof Winterthur zwischen zwei Personen zu einer Auseinandersetzung. In der Folge wurde eine Stichwaffe eingesetzt, wobei ein 33-jähriger Marokkaner mittelschwer verletzt wurde. Er musste mit einem Rettungswagen in ein Spital gebracht werden. Der mutmassliche Täter, ein 21-jähriger Algerier, konnte vom Sicherheitsdienst zurückgehalten und von der Stadtpolizei Winterthur verhaftet werden.

Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland geführt.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Stadtpolizei Winterthur, der Rettungsdienst Winterthur, das Forensische Institut Zürich FOR sowie das Institut für Rechtsmedizin Zürich IRM im Einsatz.

Quelle: Stadtpolizei Winterthur