Alle News zum Coronavirus
Zürich

Winterthur ZH - Zwei Verletzte nach abendlichen Verkehrsunfällen

Zwei Verletzte nach Unfällen gestern. (Symbolbild)
Zwei Verletzte nach Unfällen gestern. (Symbolbild) (Bildquelle: Stadtpolizei Winterthur)

Am Mittwochabend, 14. Dezember 2022, verletzten sich bei zwei Verkehrsunfällen in der Stadt Winterthur eine 48-jährige Frau und ein 62-jähriger Mann.

Um 19.30 Uhr musste gestern eine Patrouille der Stadtpolizei Winterthur wegen eines Verkehrsunfalls bei der Autobahnausfahrt Töss ausrücken: Ein 62-jähriger Taxifahrer aus Deutschland fuhr von der Autobahn herkommend in Richtung Töss. Als er die Auwiesenstrasse überquerte, kam es zur Kollision mit einem 72-jährigen Autolenker, der durch die Auwiesenstrasse in Richtung stadtauswärts fuhr. Der Taxifahrer der alleine unterwegs war, verletzte sich dabei leicht. Der andere Autolenker blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt.

Kurz nach 22.00 Uhr fuhr eine Autolenkerin auf der Lindstrasse Richtung Innenstadt. Auf der Spitalbrücke übersah die 31-jährige Schweizerin eine Fussgängerin, welche die Strasse auf dem Fussgängerstreifen überquerte und es kam zur Kollision. Die Fussgängerin, eine 48-jährige Schweizerin, wurde mittelschwer verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

Die Stadtpolizei Winterthur hat in beiden Fällen Unfallermittlungen aufgenommen.

Quelle: Stadtpolizei Winterthur