Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Zement gelangt bei Eschenbach SG in Bach und tötet Lebewesen

In Eschenbach SG ist gestern Zement in einen Bach gelangt.
In Eschenbach SG ist gestern Zement in einen Bach gelangt. (Bildquelle: Kantonspolizei St. Gallen)

Am Donnerstag (03.06.2021), gegen 17:00 Uhr, ist bei einer Baustelle an der Höhenstrasse festgestellt worden, dass aus einer beschädigten Sickerleitung Zement in den Quartierbach geflossen ist. Dadurch fanden mehrere tierische Bewohner des Baches den Tod.

Anlässlich einer Bohrung auf einer Baustelle wurde eine Sickerleitung beschädigt. Dadurch gelangte eine unbestimmte Menge Zement in den nahegelegenen Bach. Es kamen Lebewesen wie Steinkrebste, Molche und Wasserinsekten ums Leben.

Durch Anwohner sowie den aufgebotenen Fischereiaufseher wurden zudem etliche Tiere aus dem Bach gerettet. Durch die Feuerwehr wurde der Bach mit Frischwasser gespült. Das Schmutzwasser wurde gesammelt und abgepumpt.

Somit konnte der Bach von der Verunreinigung befreit und eine Verschmutzung von weiteren Bächen verhindert werden. Das Amt für Umweltschutz wurde verständigt. Der Sachschaden kann im Moment noch nicht beziffert werden.