Alle News zum Coronavirus
Zug

Zug - 85-Jähriger kracht frontal in Metzgerei

Rückwärts auf die Strasse und vorwärts in die Mauer in Zug
Rückwärts auf die Strasse und vorwärts in die Mauer in Zug (Bildquelle: Zuger Polizei)

Bei einem missglückten Fahrmanöver ist ein Autofahrer in die Hausfassade einer Metzgerei gefahren. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden ist beträchtlich.

Gestern (30. Juni 2021), kurz nach 16:15 Uhr, fuhr ein 85-jähriger Fahrzeuglenker aus einem Parkplatz einer Metzgerei rückwärts auf die Aegeristrasse in Zug. Um einem herannahenden Velofahrer, der in Richtung Zug fuhr, Platz zu machen, wollte er wieder vorwärts in den Parkplatz fahren.

Dieses Fahrmanöver misslang jedoch und sein Auto prallte gegen ein dort parkiertes Auto sowie in die Mauer des Verkaufsgeschäftes. Weder der Lenker noch weitere Personen wurden verletzt. Der angerichtete Sachschaden beträgt insgesamt mehrere Zehntausend Franken.

Der beim Unfallverursacher durchgeführte Atemalkoholtest verlief negativ. Der Führerausweis wurde ihm zuhanden der Administrativbehörde (Strassenverkehrsamt) abgenommen.