Alle News zum Coronavirus
Zug

Zug - Einbrecher auf der Flucht festgenommen - sie wurden vom Nachbarn beobachtet

Ein aufmerksamer Nachbar hat entscheidend mitgeholfen, dass zwei Einbrecher gefasst werden konnten. (Symbolbild)
Ein aufmerksamer Nachbar hat entscheidend mitgeholfen, dass zwei Einbrecher gefasst werden konnten. (Symbolbild) (Bildquelle: Polizei )

Zwei Männer sind in ein Haus eingebrochen, wobei sie von Anwohnern beobachtet wurden. Auf der Flucht konnten die mutmasslichen Einbrecher festgenommen werden. Die Staatsanwaltschaft hat eine Strafuntersuchung eröffnet.

Am gestrigen Samstagmittag (30. Juli 2022), um 12:00 Uhr, haben zwei Männer bei einem Einfamilienhaus an der Hofstrasse in Zug die Eingangstüre aufgebrochen. Im Innern haben sie die Räume durchsucht.

Kurze Zeit später verliessen sie das Haus wieder und fuhren mit einem Auto davon. Dabei wurden sie von Nachbarn beobachtet, die umgehend die Notrufnummer wählten und den beiden Männern folgten. Nach der Alarmierung sind mehrere Patrouillen ausgerückt. Aufgrund der sehr guten Personen- und Fahrzeugbeschreibungen gelang es den Einsatzkräften das verdächtige Auto wenig später an der Bahnhofstrasse in Zug anzuhalten und die mutmasslichen Einbrecher zu verhaften.

Bei den Männern handelt es sich um zwei ausländische Staatsangehörige im Alter von 15 und 23 Jahren. Bei der Verhaftung trugen sie gefälschte Ausweise auf sich. Die Jugendanwaltschaft als auch die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug haben jeweils ein Strafverfahren eröffnet.

Im Fahrzeug fanden die Einsatzkräfte Deliktsgut, diverse Schmuckstücke, im Wert von mehreren Tausend Franken. Das Deliktsgut wurde sichergestellt.

Quelle: Zuger Polizei