Alle News zum Coronavirus
Zürich

A1 Wallisellen ZH – Motorradlenker nach Verkehrsunfall gestorben

Motorradlenker nach Verkehrsunfall auf der A1 bei Wallisellen gestorben
Motorradlenker nach Verkehrsunfall auf der A1 bei Wallisellen gestorben (Bildquelle: Kantonspolizei Zürich)

Nach einem Verkehrsunfall ist am Montagvormittag (11.7.2022) auf der A1 bei Wallisellen ein Motorradfahrer seinen schweren Verletzungen erlegen.

Kurz vor elf Uhr fuhr ein 63-jähriger Motorradfahrer auf der A1 Richtung Zürich-City. Aus bislang ungeklärten Gründen kollidierte der Zweiradlenker mit dem hintersten Fahrzeug des stockenden Kolonnenverkehrs und stürzte schwer verletzt auf die Fahrbahn. Trotz eingeleiteter Rettungsmassnahmen von Ersthelfern und den sofort ausgerückten Rettungskräften verstarb der Motorradfahrer auf der Unfallstelle.

Die genaue Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft untersucht. Wegen des Unfalls musste die A1 Richtung Zürich bis kurz nach 14 Uhr gesperrt werden. Umleitungen wurden angezeigt und die Verkehrsteilnehmenden mit Verkehrsmeldungen über die Einschränkung informiert.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen der Rettungsdienst Spital Bülach, Schutz & Rettung Zürich mit Notarzt, die Stützpunktfeuerwehr Wallisellen, die Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland, das Institut für Rechtsmedizin Zürich IRM, der Unterhaltsdienst des kantonalen Tiefbauamts und die Stadtpolizei Dübendorf im Einsatz.

Quelle: Kapo ZH