Alle News zum Coronavirus
Solothurn

A5 Nennigkofen SO – Kollision im Lüsslingentunnel

Heftige Kollision im Lüsslingentunnel
Heftige Kollision im Lüsslingentunnel (Bildquelle: Polizei Kanton Solothurn)

Auf der Autobahn A5 kollidierte im Lüsslingentunnel am Samstagmorgen ein Motorradfahrer mit dem Heck eines Lastwagenanhängers. Dabei wurde er schwer verletzt und musste mit einem Rettungshelikopter in ein Spital geflogen werden.

Am Samstag, 13. November 2021, kurz nach 10 Uhr, war ein Automobilist auf der Normalspur der Autobahn A5 unterwegs in Richtung Verzweigung Luterbach. Aus noch zu klärenden Gründen leitete er im Lüsslingentunnel ein Bremsmanöver ein und stoppte sein Fahrzeug bis zum Stillstand. Der ihm folgende Lastwagen mit Anhänger, konnte eine Kollision mit dem Auto verhindern. In der Folge kollidierte ein Motorradfahrer aus noch zu klärenden Gründen mit dem Heck des Lastwagenanhängers. Dabei wurde er schwer verletzt. Nach der medizinischen Erstversorgung durch ein Ambulanzteam, wurde der Motoradlenker mit einem Rettungshelikopter der REGA, welcher vor dem Tunnelportal auf der Autobahn landete, in ein Spital geflogen.

Aufgrund dieses Ereignisses war die Autobahn A5 zwischen Grenchen und Solothurn während zirka vier Stunden nur teilweise befahrbar oder musste zeitweise ganz gesperrt werden. Dies hatte entsprechende Verkehrsbehinderungen zur Folge. Im Einsatz standen mehrere Polizeipatrouillen, der Rettungsdienst, ein Rettungshelikopter der REGA, die Staatsanwaltschaft Kanton Solothurn und ein Abschleppunternehmen.

Quelle: Kapo SO