Alle News zum Coronavirus
Bern

A8 Brienz BE – Sieben Verletzte nach Kollision im Tunnel

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Kantonspolizei Bern)

Am späten Montagnachmittag ereignete sich auf der A8 im Giessbachtunnel in Brienz ein Verkehrsunfall, an dem drei Autos beteiligt waren. Sieben Personen wurden verletzt und mit Ambulanzen ins Spital gebracht. Der Tunnel war mehrere Stunden gesperrt. Der Unfall wird untersucht.

Die Kantonspolizei Bern wurde am Montag, 15. August 2022, kurz nach 17.10 Uhr wegen eines Verkehrsunfalls alarmiert, der sich auf der A8 im Giessbachtunnel bei Brienz ereignet hatte, und an dem insgesamt drei Fahrzeuge beteiligt waren. Gemäss aktuellen Erkenntnissen kam ein Auto, das im Tunnel von Meiringen in Richtung Interlaken unterwegs war, auf der Höhe der Giessbachfälle aus noch zu klärenden Gründen auf die Gegenfahrbahn. Dabei kam es zu einer Frontalkollision mit einem Wohnmobil, das in die entgegengesetzte Richtung fuhr. Ein dem Wohnmobil folgendes Auto prallte in der Folge in dessen Heck.

Insgesamt wurden sieben Personen verletzt. Sie erhielten zunächst Hilfe von vor Ort anwesenden Drittpersonen und wurden anschliessend von vier umgehend ausgerückten Ambulanzen medizinisch versorgt. Vier weitere Personen, die ebenfalls in den Unfall verwickelt waren, wurden vor Ort von den Ambulanz-Teams kontrolliert.

Um den Einsatz vor Ort zu ermöglichen, wurde der Giessbachtunnel in beide Richtungen für mehrere Stunden gesperrt. Eine Umleitung wurde von den Feuerwehren Bödeli und Brienz eingerichtet, die auch das vor Ort ausgelaufene Öl banden und die Fahrzeuge mit Hilfe eines Abschleppdienstes bargen.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfall aufgenommen.

Quelle: Kapo BE