Alle News zum Coronavirus
Aargau

Aarburg AG – Lenker missachtete Haltezeichen der Polizei und fährt einfach weiter

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Kantonspolizei Aargau)

Am Samstagabend führte eine Patrouille der Kantonspolizei eine Verkehrskontrolle in Aarburg durch. Ein Auto missachtete das Haltezeichen der Polizei und fuhr in normalem Tempo einfach weiter. Der Lenker konnte später angehalten und kontrolliert werden.

Kurz nach 22.00 Uhr führte eine Patrouille der Kantonspolizei Aargau am 10. September 2022 eine stehende Verkehrskontrolle durch. Die beiden Polizisten wollten das heranfahrende Auto kontrollieren und zeigten dem Fahrzeuglenker das entsprechende Haltezeichen. Der Automobilist, welcher in der Region wohnhaft ist, setze seine Fahrt jedoch in normalem Tempo fort.

Die Patrouille fuhr mit dem Polizeiauto hinter dem 25-jährigen Lenker her. Die Polizisten gaben ihm mittels LED-Anzeige "STOP POLIZEI" sowie eingeschaltetem Blaulicht und Horn zu verstehen, dass der zu Kontrollierende unverzüglich anzuhalten hat. Auf Höhe einer Tankstelle hielt das Fahrzeug schlussendlich durch ein Abbremsmanöver der Patrouille an.

Es stellte sich heraus, dass das montierte Kontrollschild gestohlen wurde. Weiter ist der 25-Jährige lediglich im Besitz eines Lernfahrausweises. Mit diesem Ausweis ist es nicht erlaubt, ein Auto ohne Begleitperson zu lenken. Aufgrund des Verdachts auf Drogenkonsum ordnete die Staatsanwaltschaft eine Blut- und Urinprobe an. Da der Lenker möglicherweise noch im Zusammenhang mit vergangenen Delikten stehen könnte, nahm man ihn vorläufig fest.

Quelle: Kapo AG