Alle News zum Coronavirus
Thurgau

Arbon TG – Kind schwer verletzt

Kleinkind - Symbolbild
Kleinkind - Symbolbild (Bildquelle: emrahozaras )

Ein Kind wurde am Freitag in der Arboner Altstadt von einem Auto erfasst und schwer verletzt.

Eine 42-Jährige Frau wollte um 16:45 Uhr mit ihrem Auto vom Hinterhof der Liegenschaft Hauptstrasse 19 zurück auf die Metzgergasse fahren. Gemäss ihren Aussagen gegenüber der Kantonspolizei Thurgau hatte sie zuvor bemerkt, dass auf dem Hinterhof Kinder auf Rollbrettern spielten und fuhr deshalb sehr langsam los. Dennoch übersah die Lenkerin einen dreijährigen Bub, der bäuchlings auf seinem Rollbrett vor das Auto gerollt war, und es kam zu einer frontalen Kollision. Das Kind erlitt beim Unfall schwere Verletzungen, es wurde durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht.

Der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau sicherte die Spuren am Unfallort.

Quelle: Kapo TG