Alle News zum Coronavirus
Aargau

Baden AG – Brand in einer Wohnung verursacht hohen Sachschaden

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Feuerwehr München)

Am Freitagabend brach in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein Brand aus. Verletzt wurde niemand. Die Wohnung ist jedoch nicht mehr bewohnbar.

Am Freitagabend, kurz vor 1630 Uhr, wurde der Kantonspolizei Aargau ein Brand in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Brisgistrasse in Baden gemeldet. Umgehend wurde die Stützpunktfeuerwehr Baden sowie Einsatzkräfte der Polizei aufgeboten.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung im ersten Obergeschoss festgestellt werden. Aufgrund dessen wurden die Bewohnenden des betroffenen Gebäudes evakuiert.

Beim Brandausbruch befanden sich keine Personen in der betroffenen Wohnung und es wurde niemand durch den Brand verletzt. Die Wohnung ist jedoch nicht mehr bewohnbar.

Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen zur Aufklärung der Brandursache aufgenommen. Nebst der Stützpunktfeuerwehr Baden standen mehrere Patrouillen der Kantonspolizei sowie der Stadtpolizei Baden und der Regionalpolizei Wettingen-Limmattal im Einsatz.