Alle News zum Coronavirus
Nidwalden

Beckenried NW – Brand in einem Werkstattbetrieb

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Feuerwehr München)

Am Donnerstag, 22.04.2021, um 12:53 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Nidwalden die Meldung über einen Brand im Öllager eines Werkstattbetriebes an der Buochserstrasse ein. Eine Person musste durch den Rettungsdienst mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung hospitalisiert werden.

Im Öllager einer Firma entfachte sich ein Feuer, welches zuerst durch anwesende Mitarbeitende bekämpft wurde. Der aufgebotenen Feuerwehr gelang es den Brand unter Kontrolle zu bringen und anschliessend zu löschen. Die genaue Brandursache ist noch unklar. Sie wird durch die Brandermittlung der Kantonspolizei, in Zusammenarbeit mit dem Forensischen Institut Zürich und der Staatsanwaltschaft Nidwalden, abgeklärt. Die betroffenen Mitarbeitenden wurden durch den anwesenden Rettungsdienst betreut.

Die Höhe des Sachschadens beträgt mehrere zehntausend Franken. Im Einsatz standen Angehörige der Feuerwehren Beckenried, Buochs-Ennetbürgen und Stans, der Rettungsdienst, das Feuerwehrinspektorat und die Kantonspolizei Nidwalden.