Alle News zum Coronavirus
Bern

Biel BE - Polizei verhindert Gewalteskalation an Fussballspiel

Gestern konnte in Biel eine Auseinandersetzung vor dem Fussballspiel verhindert werden. (Symbolbild)
Gestern konnte in Biel eine Auseinandersetzung vor dem Fussballspiel verhindert werden. (Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei Bern)

Am Mittwochabend hat die Kantonspolizei Bern in Biel am Rande des Fussballspiels zwischen dem FC Biel-Bienne und dem FC Baden eine Auseinandersetzung zwischen Fans verhindern können. Es mussten Zwangsmittel eingesetzt werden, damit die beiden Fangruppierungen nicht aufeinandertreffen konnten.

Am Mittwoch, 19. Oktober 2022, fand in der Tissot Arena in Biel das Fussballspiel zwischen dem FC Biel-Bienne und dem FC Baden statt. Nach dem Spiel, gegen 22.00 Uhr, suchten Fangruppierungen der beiden Clubs ausserhalb des Stadions, in der Südwest-Zone, die Konfrontation.

Die Einsatzkräfte der Kantonspolizei Bern intervenierten umgehend und forderten die Angehörigen der beiden Fangruppierungen auf, sich zu distanzieren.

Den Aufforderungen kamen diese nicht nach und provozierten sich weiter gegenseitig. Damit die beiden Fangruppierungen nicht aufeinandertreffen konnten, mussten Gummigeschosse eingesetzt werden.

In der Folge gingen die Fans des FC Baden zu ihrem Car. Aufgrund der Polizeipräsenz konnte eine Auseinandersetzung verhindert werden. Nach aktuellem Kenntnisstand wurde niemand verletzt.

Bereits vor dem Fussballspiel war es zu gegenseitigen Provokationen gekommen und ausserhalb des Stadions wurden Pyrotechnika gezündet.

Quelle: Kantonspolizei Bern