Alle News zum Coronavirus
Bern

Bolligen BE - Ermittlungen zur Brandursache abgeschlossen - Schaden über eine Million Franken

Schopf bei Brand in Bolligen zerstört – Bauernhaus unbewohnbar
Schopf bei Brand in Bolligen zerstört – Bauernhaus unbewohnbar (Bildquelle: Kantonspolizei Bern)

Die Ermittlungen zum Brand eines Schopfes sowie des angrenzenden Bauernhauses in Bolligen von Mitte Januar sind abgeschlossen. Die Brandursache konnte nicht abschliessend geklärt werden.

Am Sonntag, 10. Januar 2021, war ein Schopf sowie das angrenzende Bauernhaus beim Forsthaus in Bolligen in Brand geraten (wir berichteten). Inzwischen sind die polizeilichen Ermittlungen des Dezernats Brände und Explosionen der Kantonspolizei Bern abgeschlossen.

Schopf bei Brand in Bolligen zerstört – Bauernhaus unbewohnbar
Schopf bei Brand in Bolligen zerstört – Bauernhaus unbewohnbar (Bildquelle: Kantonspolizei Bern)

Gemäss diesen war das Feuer bei einer Wärmelampe im Ziegenstall ausgebrochen. Aufgrund des hohen Zerstörungsgrads konnte die Brandursache nicht mehr abschliessend geklärt werden. Beim Brand wurde der Schopf komplett zerstört und das Bauernhaus unbewohnbar. Eine Person wurde leicht verletzt.

Schopf bei Brand in Bolligen zerstört – Bauernhaus unbewohnbar
Schopf bei Brand in Bolligen zerstört – Bauernhaus unbewohnbar (Bildquelle: Kantonspolizei Bern)

Der entstandene Sachschaden beläuft sich gemäss aktuellen Kenntnissen auf über eine Million Franken.