Alle News zum Coronavirus
Fribourg

Bulle FR – 6-jährigen Bub überfahren und schwer verletzt

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei Freiburg)

Am Freitagnachmittag, gegen 15.40 Uhr, hat eine Autofahrerin auf einer Privatstrasse, die zu einem Parkplatz in Bulle führt, in der Rue de Corbières ein 6-jähriges Kind angefahren. Die Kantonspolizei bittet um Zeugenhinweise.

Am Freitag, den 21. Mai 2021, gegen 15.40 Uhr, fuhr eine 38-jährige Frau mit ihrem Auto in Bulle, in der rue de Corbières, auf einem gepflasterten Privatweg, der für die Öffentlichkeit bestimmt ist und zu einem Parkplatz führt.

Aus einem Grund, den die Ermittlungen zu klären versuchen, stiess die Fahrerin mit der Front ihres Wagens gegen einen 6-jährigen Jungen, der gerade die Strasse überquerte. Infolge des Aufpralls wurde das Kind bewusstlos unter dem Fahrzeug eingeklemmt. Das Fahrzeug wurde mit einem Wagenheber angehoben, um das Kind zu retten. Polizeibeamte führten eine Herzmassage durch, bis die Ambulanz «du sud fribourgeois» (ASF) eintraf, die das schwer verletzte Kind in ein Krankenhaus im Nachbarkanton transportierte. Die Staatsanwaltschaft behielt das Fahrzeug ein und leitete eine Untersuchung ein.

Zeugenaufruf
Allfällige Zeugen werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei zu melden, Tel. 026/ 304 17 17.