Alle News zum Coronavirus
Fribourg

Bulle FR – Geländewagen mit Anhänger auf die Seite gekippt

Geländewagen mit Anhänger auf die Seite gekippt
Geländewagen mit Anhänger auf die Seite gekippt (Bildquelle: Kantonspolizei Freiburg)

Gestern Abend verlor der Lenker eines Geländewagens mit Anhänger in Bulle, auf der H189, die Kontrolle über seinen Anhängerzug. Er geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Auto, bevor er auf der Seite zum Liegen kam. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Der Einsatz des Stützpunktfeuerwehr Bulle wurde für die Rettungsmassnahmen angefordert.

Gestern Abend, kurz vor 21 Uhr, wurde die Kantonspolizei über einen Verkehrsunfall in Kenntnis gesetzt, der sich in Bulle, auf der Umfahrungsstrasse H189, zwischen Planchy und Battentin, ereignet hatte.

Vor Ort wurde festgestellt, dass ein 61-jähriger Lenker die Herrschaft über seinen Anhängerzug, bestehend aus einem Geländewagen und einem mit einem Auto beladenen Anhänger, verloren hatte. Auf der Fahrt von La Tour-de-Trême nach Bulle geriet der Konvoi ins Schleudern und folglich auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er mit einem entgegenkommenden Auto, kippte auf die Seite und blieb quer über den Fahrspuren liegen.

Der Lenker des entgegengefahrenen Autos und die Beifahrerin, beide 24 Jahre alt, wurden leicht verletzt. Sie werden sich zu einem späteren Zeitpunkt in ärztliche Behandlung begeben.

Die Stützpunktfeuerwehr Bulle wurde für die Rettungsmassnahmen und die Instandsetzung der Fahrbahn angefordert. Die Umfahrungsstrasse wurde während 2 Stunden für den Verkehr gesperrt.

Quelle: Kapo FR