Alle News zum Coronavirus
Aargau

Densbüren AG - Auto fängt nach Unfall Feuer und brennt aus

Auto fängt nach Kollision zu brennen an.
Auto fängt nach Kollision zu brennen an. (Bildquelle: Kantonspolizei Aargau)

Bei einem Überholmanöver stiessen am Freitagmorgen in Densbüren zwei Autos frontal zusammen. Eines der beiden fing Feuer und brannte aus. Die beiden Beteiligten wurden leicht verletzt.

Der Unfall ereignete sich am Freitag, 20. Januar 2023, kurz nach sieben Uhr auf der Hauptstrasse zwischen Herznach und Densbüren. In Richtung Densbüren fahrend setzte der Fahrer eines Renault Kangoo auf dieser vermeintlich übersichtlichen Ausserortsstrecke zum Überholen eines Sattelzuges an. Gleichzeitig nahte in Gegenrichtung ein Seat Leon, dessen Lenker noch auszuweichen versuchte.

Dennoch kam es zu einer heftigen Frontalkollision, wobei der Seat auch noch seitlich mit dem Sattelschlepper zusammenstiess.

Der 20-jährige Renault-Fahrer und der 22-jährige Fahrer des Seat kamen mit leichten Verletzungen davon. Ambulanzen brachten sie zur Untersuchung ins Kantonsspital Aarau. Durch die Wucht des Aufpralles fing der Renault Feuer und brannte trotz raschem Löscheinsatz der Feuerwehr vollständig aus. Der Seat kam total demoliert im angrenzenden Feld zum Stillstand. Zudem wurde der Sattelschlepper beschädigt.

Die Kantonspolizei Aargau verzeigte den 20-jährigen Unfallverursacher an die Staatsanwaltschaft und nahm ihm als Neulenker den Führerausweis auf Probe ab.

Für die Lösch- und Bergungsarbeiten musste die Polizei die Strasse sperren. Die Feuerwehren der Umgebung leiteten den Verkehr grossräumig um.

Quelle: Kantonspolizei Aargau