Alle News zum Coronavirus
Aargau

Döttingen AG - Bewaffneter Raubüberfall auf Spielsalon

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Kantonspolizei Aargau)

Ein unbekannter Mann erbeutete bei einem Raubüberfall auf den Spielsalon in Döttingen am Donnerstag Bargeld. Die Polizei sucht Auskunftspersonen.

Am Donnerstag, 30. September 2021, kurz nach 13 Uhr, betrat ein unbekannter Mann den Spielsalon in Döttingen. Unter Drohung mit einer Faustfeuerwaffe habe er von der Salonbetreiberin Geld verlangt und sei im Anschluss in allgemein Richtung Klingnau geflüchtet. Die Betreiberin blieb unverletzt.

Umgehend wurde eine Grossfahndung mit Patrouillen der Regionalpolizei, vom GWK und der Kantonspolizei Aargau eingeleitet. Zusätzlich wurde ein Diensthund des Grenzwachkorps, welcher auf einem Übungsflug war, ins Einsatzgebiet geflogen. Dieser konnte eine Spur nach Kleindöttingen aufnehmen. Das zeitnah durch den Hund angezeigte Gebäude wurde im Anschluss durchsucht. Die Durchsuchung verlief jedoch negativ. In diesem Zusammenhang wurden drei Personen befragt, der Tatverdacht konnte eindeutig ausgeschlossen werden. Der ca. 20-jährige Täter trug graue Trainerhosen und einen schwarzen Kaputzenpullover. Gemäss Opfer hatte der Unbekannte auffällig blaue Augen und sprach akzentfrei Schweizerdeutsch.

Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen zur Täterschaft aufgenommen. Durch die zuständige Staatsanwaltschaft wurde eine Strafuntersuchung eröffnet. Personen, welche verdächtige Beobachtungen gemacht habe oder Angaben zur Täterschaft machen können, werden gebeten, sich mit der Zentrale Ermittlung in Aarau (Tel. 062 835 81 81) in Verbindung zu setzen.

Quelle: Kantonspolizei Thurgau