Alle News zum Coronavirus
Waadt

Drama in Mont-Pèlerin VD – Mutter und 10-jährige Tochter bei schrecklichem Unfall getötet

Kerze Symbolbild
Kerze Symbolbild (Bildquelle: Wikipedia)

Am Samstag, 5. November 2022, gegen 9 Uhr, ereignete sich am Chemin de Paully in der Ortschaft Mont-Pèlerin ein Unfall mit einem Fahrzeug. Trotz des schnellen Eingreifens der Rettungskräfte wurde die Fahrerin tot aufgefunden, ebenso wie ein Kind im Fond des Fahrzeugs. Die beiden anderen Insassen des Autos, eine Frau und ein Kind, wurden verletzt und ins CHUV gebracht.

An diesem Samstag, gegen 9 Uhr, wurde die Polizei Centrale vaudoise (CVP) darüber informiert, dass sich in der Ortschaft Mont-Pèlerin, in der Nähe des Chemin de Paully, ein schwerer Verkehrsunfall mit einem Fahrzeug ereignet hat.

Aus den Erkenntnissen der Ermittlungen geht hervor, dass die Fahrerin in einer Kurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor. Das Auto landet auf einem Feld, bevor es gegen einen Felsen prallte und mehrere Meter durch Überschlagen auf die Fahrbahn geschleudert wurde.

Die Fahrerin des Fahrzeugs, eine 43-jährige Schweizerin, wurde sofort getötet, ebenso ihre 10-jährige Tochter. Die beiden anderen Insassen des Autos, eine 31-jährige Französin und der 7-jährige Sohn der Fahrerin, wurden verletzt und ins CHUV gebracht.

Die Staatsanwaltschaft wurde informiert und ein Ermittlungsverfahren durch die diensthabende Staatsanwaltschaft eröffnet. Die Ermittlungen wurden den Gendarmen der Verkehrseinheit der Waadtländer Kantonspolizei anvertraut.

Die Strasse war für einen Grossteil des Tages gesperrt, um das Eingreifen der Rettungsdienste und die Erfordernisse des Berichts zu ermöglichen. Dieser Einsatz erforderte die Anwesenheit eines REGA-Helikopters, zweier Ambulanzen, Personal der Waadtländer Gendarmerie inklusive der Verkehrseinheit, der Riviera-Polizei und von APOL.

Quelle: Kapo VD