Alle News zum Coronavirus
Bern

Emdthal BE - Mehrere Verletzte bei Frontalkollision auf Umfahrungsstrasse

In Emdthal im Kanton Bern ereignete sich heute ein schwerer Verkehrsunfall. (Symbolbild)
In Emdthal im Kanton Bern ereignete sich heute ein schwerer Verkehrsunfall. (Symbolbild) (Bildquelle: Rega)

Am Donnerstagmittag sind auf der Umfahrungsstrasse in Emdthal zwei Autos frontal kollidiert. Eine Frau musste durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden. Sie wurde verletzt mit einem Helikopter ins Spital geflogen. Die übrigen fünf Autoinsassinnen und -insassen wurden ebenfalls ins Spital gebracht. Die Umfahrungsstrasse war längere Zeit gesperrt.

Am Donnerstag, 25. August 2022, kurz vor 12.15 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern ein Verkehrsunfall in Emdthal (Gemeinde Aeschi b. Spiez) gemeldet. Gemäss aktuellen Erkenntnissen war ein Auto auf der Umfahrungsstrasse von Mülenen her in Richtung Thun unterwegs gewesen, als es aus noch zu klärenden Gründen zur Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Auto kam.

Eine Mitfahrerin des Autos, das in Richtung Mülenen unterwegs gewesen war, wurde beim Unfall eingeklemmt. Sie musste durch die ausgerückten Feuerwehrangehörigen aus dem Fahrzeug geborgen werden. Die Frau wurde verletzt mit einem Helikopter ins Spital geflogen.

Alle anderen Insassinnen und Insassen der beiden Fahrzeuge – zwei Frauen und drei Männer – wurden, teils leicht verletzt, teils zur Kontrolle, ebenfalls ins Spital gebracht. Sie wurden mit Helikoptern oder mit der Ambulanz transportiert.

Für Rettungs- und Unfallarbeiten musste die Umfahrungsstrasse Emdthal ab Mülenen beziehungsweise Spiez während gut drei Stunden gesperrt werden.

Im Einsatz standen neben mehreren Patrouillen und Spezialdiensten der Kantonspolizei Bern, je eine Crew der Rega und von Air-Glaciers, zwei Ambulanzteams sowie Angehörige der Feuerwehren Spiez und Aeschi-Krattigen. Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurden aufgenommen.

Quelle: Kantonspolizei Bern