Alle News zum Coronavirus
Nidwalden

Hergiswil NW - Kind von PKW erfasst und zu Boden geschleudert

In Hergiswil wurde ein Kind angefahren (Symbolbild)
In Hergiswil wurde ein Kind angefahren (Symbolbild) (Bildquelle: Skitterphoto (CC0))

In Hergiswil NW wurde ein Kind beim Überqueren der Strasse angefahren.

Gestern, 10.09.2021, kurz nach 12:00 Uhr, ist es auf der Seestrasse, auf Höhe der Glasi Hergiswil, zu einer Kollision zwischen einem Fussgänger und einem Personenwagen gekommen.

Der 12-jährige Fussgänger wurde vom Auto frontal erfasst und zu Boden geschleudert. Die 21-jährige Lenkerin des Personenwagens war auf der Seestrasse in allgemeine Richtung Stansstad unterwegs. Ein 12-jähriger Junge war auf der gleichen Strassenseite auf dem Trottoir unterwegs und überquerte auf Höhe der Glasi Hergiswil die Seestrasse in der Nähe des Fußgängerstreifen.

Dabei wurde der Junge von der rechten Fahrzeugfront erfasst und zu Boden geschleudert. Der verunfallte Fußgänger zog sich bei der Kollision zurzeit noch nicht näher bekannte Verletzungen zu und wurde mit dem aufgebotenen Rettungsdienst ins Kinderspital Luzern transportiert.

Der genaue Unfallhergang wird nun durch die Kantonspolizei Nidwalden abgeklärt.

Kantonspolizei Nidwalden