Alle News zum Coronavirus
Bern

Herzogenbuchsee BE – Mehrere Personen nach Kollision ins Spital gebracht

(Symbolbild)
(Symbolbild) (Bildquelle: Kantonspolizei Bern)

In Herzogenbuchsee hat sich am späten Montagnachmittag ein Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen ereignet. Ein verletzter Autofahrer wurde mit dem Helikopter ins Spital geflogen, mehrere weitere Personen wurden für medizinische Abklärungen mit Ambulanzen ins Spital gebracht. Der Unfall wird untersucht.

Der Kantonspolizei Bern wurde am Montag, 22. August 2022, kurz nach 16.50 Uhr, gemeldet, dass sich in Herzogenbuchsee auf der Zürichstrasse ein Verkehrsunfall ereignet habe, in den drei Fahrzeuge involviert seien. Ein Auto, das in Richtung Herzogenbuchsee unterwegs war, kam aus noch zu klärenden Gründen nach der Badwaldkurve von seiner Fahrspur ab und kollidierte daraufhin frontal mit einem entgegenkommenden Lieferwagen. Dieser geriet infolge des Aufpralls seinerseits auf die Gegenfahrbahn, wo es zur Kollision mit einem weiteren Auto kam.

Der Fahrer des Autos, das in die zweite Kollision involviert war, wurde beim Unfall verletzt. Er wurde mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen. Die vier Personen, die sich in den anderen beiden Fahrzeugen befanden, wurden mit zwei Ambulanzen für weiterführende medizinische Abklärungen ins Spital gebracht.

Infolge des Einsatzes musste der betreffende Strassenabschnitt der Zürichstrasse während mehrerer Stunden gesperrt werden. Es wurde eine Umleitung eingerichtet. Die ausgerückten Angehörigen der Feuerwehren Buchsi-Oenz und Thunstetten-Bützberg übernahmen die Verkehrsregelung und kümmerten sich um die Bindung ausgelaufener Flüssigkeiten.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfall aufgenommen.

Quelle: Kapo BE